Die Kraft der heimischen Heilpflanzen

PTA-Schülerinnen präsentieren stolz ihr erstes Herbarium

Im Rahmen der zweijährigen PTA-Ausbildung fertigten Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Achern ein Lehrbuch über Arzneipflanzen an. In Ergänzung zum theoretischen Unterricht lernen die Schülerinnen und Schüler im Fach Botanik und Drogenkunde die Vielfalt der heimischen Pflanzen sowie deren Merkmale und Besonderheiten kennen.

Beim Pflanzensammeln mussten die angehenden PTAs einige Hinweise beachten: Die Pflanzen sollten möglichst im Ganzen, folglich mit Stängel, Blättern und ihren Wurzeln gesammelt werden, damit im Herbarium alle Bestandteile gut zu erkennen sind. Am besten wählt man ein schönes, vollentwickeltes Exemplar aus. Außerdem ist der Standort der Pflanze zu berücksichtigen. In Naturschutzgebieten, schützenswerten Biotopen und auf Privatgrundstücken darf nicht gesammelt werden. Nach dem fachgerechten Transport der Pflanze, empfiehlt es sich diese am gleichen Tag zu pressen.

Die gesammelten und getrockneten Heilpflanzen wurden anschließend für das Herbarium geordnet. Von der Brennnessel bis hin zum Salbei waren einige bekannte und unbekannte Pflanzen dabei. Das Lehrbuch gibt Auskunft über die Beschreibung der Pflanzen, die Verbreitung, die Inhaltsstoffe, die arzneiliche Wirkung sowie die medizinische Verwendung. Insgesamt umfasst das Herbarium der PTA-Schüler 15 heimische Heilpflanzen, die teilweise auch im schuleigenen Kräutergarten wachsen. Die Anfertigung nahm einige Zeit in Anspruch und ist vor allem eine Fleißaufgabe. Zurecht präsentieren die Schülerinnen ihr erstes selbstgefertigtes Arzneipflanzenlehrbuch voll Stolz!

(He)

Kommende Veranstaltungen