HERBARIUM KANN IM EIGENEN KRÄUTERGARTEN ERSTELLT WERDEN

KRÄUTERGARTEN DER PTAS ENTSTEHT IN KOOPERATION MIT DER GMS ACHERN

Zur anspruchsvollen Ausbildung der Pharmazeutisch-Technischen-Angestellten (PTA) gehören auch Kenntnisse über die Heilkraft von Kräutern und Pflanzen. Deshalb ist die Erstellung eines Herbariums, also einer Sammlung getrockneter Pflanzen und deren Wirkung, Teil des Bildungsplans für die PTAs. Um weite Wege zum Kräutergarten während der Unterrichtszeiten zu vermeiden, kam die Botaniklehrerin Barbara Lüdde-Riebel auf die Idee, einen Kräutergarten auf dem Schulgelände anzulegen. Durch die bestehende Kooperation der Beruflichen Schulen Achern mit der Gemeinschaftsschule Achern konnte mit Frau Beate Flick-Schreiber eine absolute Kräuterexpertin gewonnen werden, die für die Anlage und Pflege des Kräutergartens im Kloster Neusatzeck verantwortlich ist. Die Lehrkraft der GMS übernahm nicht nur die Planung und Beratung beim Kauf der Pflanzen, sondern packte auch bei der Umsetzung tatkräftig mit an.

Bei idealen Pflanzbedingungen standen fünf Schüler/innen der GMS und fünf PTAs mit Pflanzspaten, Hacken und Rechen bereit, um die über 30 verschiedenen Pflanzen von Ackerschachtelhalm bis Wollblume im nötigen Corona-Abstand in den Boden zu bringen. Dank der sehr guten Vorplanung und dem großen Arbeitseifer der Schüler, konnte nach rund drei Stunden Vollzug gemeldet werden. Die noch fehlende Beschriftung der Pflanzen übernimmt die Abteilung Technik, damit auch Laien erfahren, wie die Pflanzen heißen und gegen welche Krankheiten sie helfen. Damit der Kräutergarten auch künftig schön bleibt, verabredeten die Schulen, dass sie sich gemeinsam um die Pflege kümmern.

Das geplante Grillfest zur Einweihung musste leider wegen der geltenden Kontaktbeschränkungen auf das nächste Schuljahr verschoben werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Kommende Veranstaltungen