SCHULBESTE BEIM 47. BUNDESJUGENDSCHREIBEN

Bundesjugendschreiben unter veränderten Vorzeichen

Dieses Jahr traten 79 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Beruflichen Schulen Achern beim 47. Bundesjugendschreiben 2020 an. Der Zeitraum erstreckte sich vom 13.01 – 05.04.2020. Er wurde aufgrund der Corona-Pandemie sogar bis zum 31.07.2020 ausgeweitet. Deshalb fand bis dato noch keine Auswertung hinsichtlich Bundes- oder Landessieger statt.

Einen Text fehlerfrei und möglichst schnell zu tippen, ist im modernen Büroalltag nach wie vor eine wichtige Kompetenz: Den Schülerinnen und Schülern wurde die Aufgabe gestellt, eine 10-Minuten-Abschrift am PC zu erfassen und diesen möglichst fehlerfrei und in einer hohen Anschlagszahl zu Papier zu bringen.

Um diese Leistung zu würdigen, hat die Schulleitung und die Fachschaft Textverarbeitung die drei Schulbesten mit einer Urkunde sowie einem Büchergutschein über 10 Euro ausgezeichnet:

Den ersten Platz belegte Laura Eckenfels (G2MF2) mit 2890 Punkten, dicht gefolgt von Julia Guttwein (G2MF3) mit 2889 Punkten. Natalie Baumann (G2MF4) freute sich mit 2868 Punkten über den dritten Platz.

Ein besonderer Dank sei an dieser Stelle auch den Fachlehrerinnen ausgesprochen, die in ihrem Unterricht sehr gute methodisch-didaktische Arbeit geleistet haben und sozusagen die „Mütter des Erfolgs“ sind: Frau Schemel und Frau Denz unterrichten die Preisträgerinnen in den jeweiligen Klassenstufen.

(Ek)

Kommende Veranstaltungen