Berufliche Schulen Achern verabschieden 28 Abiturient*innen

(Pn) Unter dem Motto „Changa Manga – alles für die Palme“ wurden am Freitag, den 28. Juni 2024, 28 frischgebackene Abiturientinnen und Abiturienten feierlich im Kurhaus „Zum Alde Gott“ in Sasbachwalden entlassen. 

Schulleiter Ralf Schneider hob in seiner Rede die unzähligen Stunden der letzten Jahre hervor, die die Abiturent*innen in der Schule und zu Hause mit dem Lernen von Nützlichem, Sinnvollem und teils auch Unnötigem verbracht hätten. Die nun überwundenen Anstrengungen hätten sich jedoch gelohnt, denn sowohl das Abitur als auch die Fachhochschulreife symbolisierten den persönlichen Fortschritt und die Entwicklung der Abiturient*innen. Mit dem Abitur erlange man nicht nur Wissen, sondern auch wichtige Fähigkeiten wie kritisches Denken, Problemlösestrategien, Durchhaltevermögen und Teamwork. Als Schulleiter sei es Herrn Schneider zufolge gar nicht so einfach, eine Abiturrede zu schreiben, wenn man keine Anekdoten von Klassenfahrten und Einstiegstagen zu berichten hätte und die Rede auch noch Begeisterung bei den Abiturint*innen hervorrufen solle. So habe er sich überlegt, auf die Unterstützung der Künstlichen Intelligenz ChatGPT zurückzugreifen, da mehrere Forschende der Generation Z Attribute wie Technologie-Affinität und Online-Verfügbarkeit sowie das Ziel, eine gute Work-Life-Balance zu erreichen, zusprächen.

Im Anschluss an die Zeugnis- und Preisübergabe führten die Klassenlehrkräfte Jens Rißmann, Sven Karl und die beiden Co-Klassenlehrer Ignacio Alvarez und Christian Benz gemeinsam einen Sketch auf, in dem sie die Aufs und Abs der vergangenen Schuljahre Revue passieren ließen. Der Sketch verwies auf die zahlreichen schönen Momente, die die beiden Klassen mit ihren Lehrkräften verbrachten. So zum Beispiel bei den Einstiegstagen in Baden-Baden, die zum Start an den Beruflichen Schulen Achern das Kennenlernen und die Stärkung des Klassenverbands förderten. Im vergangenen Schuljahr absolvierten die beiden Klassen gemeinsam eine Studienfahrt nach Barcelona, auf der auch das Abi-Motto „Changa Manga – alles für die Palme“ entstand. Höhepunkt der Aufführung war das Experiment der beiden Chemielehrer Herr Karl und Herr Benz, die für ihre Schützlinge zum Abschied auf der Basis von Spülmittelwasser und Feuerzeuggas einen Feuerball in ihren Händen kreierten. In diesem Zusammenhang bedankten sich die Klassenlehrer bei den Abiturent*innen und veranschaulichten, wie sehr sie für ihre Schüler*innen „brennen“ würden. 

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Abiturfeier verbrachten die Abiturient*innen den Abend bei einem gemeinsamen Essen mit ihren Lehrkräften und Familienangehörigen und einigen Spielen, die die Klassen zum Abschied vorbereitet hatten. 

Preise des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums der Beruflichen Schulen Achern 2023/2024

Schulpreise: 

Bestes Abitur (1,0):

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Bestes Abitur Gesundheit und Biologie (Profilfach):

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Bestes Abitur Englisch:

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Bestes Abitur Deutsch:

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Spanisch

Luisa Kreß, Lichtenau

Radad Al Saman, Bühl-Altschweier

Externe Preise:

Abiturpreis der Heidehof Stiftung für besondere Abiturleistung im Profilfach Gesundheit und Pflege

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Mathematikpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV)

Nele Schneider, Rheinau-Freistett

Scheffel-Preis der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe 2024

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) im Fach Geschichte mit Gemeinschaftskunde

Jessica Kuderer, Offenburg-Bohlsbach

Sport

Hayrun-Nisa Bilici, Bühl

Religion

Mia Heck, Kehl


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner